Die von unserem Verein aus durchgeführte Umfrage ergab, dass von uns am meisten folgende Hilfeleistung gefordert
wird: Sachspenden, vor allem die Überbringung gebrauchter Kleidungen an Bedürftige.Kleidungsschenk Verfahren
laufen allgemein folgend ab: die gebrauchten Kleidungsstücke werden auf verschiedenen Wegen eingesammelt und
oft danach verkauft. Das Geld wird als Dienstleistung überbracht. Leider wissen wir, dass durch den Verkauf dieser
Kleidungsstücke der eigentliche Wert dieser nicht erreicht werden kann. Außerdem kommt hinzu, dass in den
Märkten der Entwicklungsländer diese wieder verkauft werden und nicht die tatsächlichen Bedürftigen erreicht.
Deshalb haben wir dieses aufwändige, jedoch letztlich effizientes und tatsächlich hilfeleistendes Projekt erarbeitet
und entwickelt.

Was Sie spenden können:

  • Frauenkleidung
  • Männerkleidung
  • Kinderbekleidung
  • Babykleidung
  • Schuhe
  • Spielsachen

Wir bitten Sie darum darauf zu achten, dass jegliche Gegenstände/ Kleidungsstücke keine Laufmaschen enthalten
und der Hygiene entsprechen. Damit Ihre Spende auch tatsächlich an die Bedürftigen gelangt: benötigen wir mindestens
1 Euro pro Kilo ihrer gespendeten Artikel und dies sollte auf das Spendenkonto überwiesen werden. So werden wir Ihre
Spende dann, je nach Ihrem Wunsch:

  1.  Per DHL von Ihrem zu Hause aus abholen
  2. Sie versenden es mit der Deutschenpost, mit dem Ihnen per Mail versendetem Lieferschein.
  3. Oder: Sie können Ihr Paket bei uns im Logistikzentrum direkt abgeben.

Die Sachspenden werden von uns:

  • Sortiert
  • Mit einem Barcode und Ihrem Namen kodiert
  • Kategorisiert (Winter-/ Sommer- / Kinderkleidung etc.)
  • Verpackt und an die jeweiligen Länder versendet.

Wir legen einen hohen Wert darauf, die Würde der Bedürftigen zu wahren und Sie mit den geleisteten Spenden nicht
zu demütigen. Deshalb haben wir der angemessenen Verordnung entsprechend mit den befugten Ministerien, unseren
Projektpartnern und den kooperierenden Vereinen vor Ort folgende Prozedur erarbeitet:

  • Die Namen und Adressen der Bedürftigen ermitteln.
  • Eine Einkaufsmöglichkeit in Reichweite der Bedürftigen gewährleisten.
  • Jede/r Bedürftige darf sich die Kleidungsstücke selbst aussuchen und anprobieren.

Somit können die Bedürftigen Ihren Einkauf in dem für sie erbautem Einkaufsbereich ungestört und kostenlos erledigen.
Nach dem „Einkauf“ erhalten Sie als Spender durch das Einlesen des Barcodes der Kleidungsstücke eine Dankes-Mail,
mit den Angaben an wen und wo Ihre Spende einen Bedürftigen erreicht hat.

Die Pilot-Länder dieses Projektes sind:

  • Winterbekleidung: Albanien, Kosovo, Bosnien, Rumänien in Europa
  • Sommerbekleidung: Tansania, Guinea in Afrika.

Mit der Zeit wird Time To Help das Sachspendenprojekt auch in anderen Ländern durchführen.

Hinweis: Natürlich werden auch neue Kleidungen von Firmen angenommen. Dafür wird eine Spendenbescheinigung in
Höhe der Spende erstellt. Dies kann bei der Steuerabrechnung eingereicht werden.

DAS PROJEKT WIRD IN ERSTER LINIE NUR AUS DEUTSCHLAND DURCHGEFÜHRT.

Weiteres erfahren Sie unter www.sachspende-tth.eu

Bedürftige freuen sich über Ihre Sachspenden Nachrichten zu